24. Kölner Unfallsymposium • 3.-4. März 2017

Tagungsort: Hyatt-Hotel Köln-Deutz

 

Einladung

Thema: Herausforderungen in der Unfallchirurgie und Orthopädie.
Was gibt es Neues in der Komplikationsbehandlung?

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Die Vorträge namenhafter Referenten und Meinungsbildner sowie die offenen, lebhaften und kritisch geführten Diskussionen prägen den Charakter des Kölner Unfallsymposiums und haben es zu einer der großen und etablierten unfallchirurgischen und orthopädischen Veranstaltungen werden lassen. In dieser Tradition freuen wir uns, Sie ganz herzlich zum 24. Kölner Unfallsymposium einladen zu dürfen.

Das diesjährige Thema „Herausforderungen in der Unfallchirurgie und Orthopädie – was gibt es Neues in der Komplikationsbehandlung?“ soll wieder dem Erfahrungsaustausch dienen und zu kritischen Diskussionen anregen. So sollen Konzepte zum Management nach fehlgeschlagenen Operationen und von unfallbedingten Folgezuständen besprochen werden. Themenschwerpunkte stellen hierbei das Versagen von Osteosynthesen sowie Infektionen von Weichteilen, Knochen und Osteosynthesematerialien dar. Darüber hinaus sollen innovative Osteosyntheseverfahren vorgestellt und die Anwendung von Knochenersatzstoffen diskutiert werden.

Zum gemeinsamen Ausklang eines spannenden und diskussionsreichen Tages freuen wir uns, Sie am Freitag Abend herzlich zum Festabend ins Museum Ludwig einladen zu können. Die Teilnahme am Abendprogramm kostet 20 Euro.

Wie immer wird die Veranstaltung von der Nordrheinischen Akademie mit 14 Punkten zertifiziert. Die Teilnahme am Symposium kostet für ärztliche Kollegen 30 Euro für einen Tag, 50 Euro bei Teilnahme an beiden Tagen. Für Studenten und Physiotherapeuten ist der Eintritt Dank der freundlichen Unterstützung durch die Industrie auch in diesem Jahr kostenfrei.

Wir hoffen, Ihnen wieder ein spannendes Programm zu bieten und würden uns sehr freuen, Sie am 03. Und 04. März 2017 im Kölner Hyatt begrüßen zu dürfen.

Ihre

 

Prof. Dr. med. L. P. Müller

Prof. Dr. med. D. Pennig

Prof. Dr. med. B. Bouillon

Programm / Workshops

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Müller, Prof. Pennig, Prof. Bouillon
Organisatorische Leitung: Dr. Carolin Meyer, Dr. Emmanouil Skouras

 

Freitag, 3. März 2017

Komplikative Verläufe an den Extremitäten - Unglaubliche Dinge geschehen und landen dann vor Gericht

Vorsitzende: Prof. Müller, Prof. Bouillon
Moderation: Prof. Wirtz

  • Sprunggelenk
  • Ellenbogen
  • Kniegelenk
  • Handgelenk
  • Hüftgelenk
  • Schultergelenk
 
Pause  

Gar nicht so selten und schwer zu behandeln

Vorsitzende: Prof. Pennig, Dr. Skouras
Moderation: Prof. Lögters

  • Keynote Lecture CRPS
  • CRPS aus Sicht der Schmerztherapie
  • Pseudarthrose der unteren Extremität
  • Pseudarthrose der oberen Extremität
  • Update Knochenersatzstoffe
 
Pause  

Weichteilinfektionen und ihre Folgen: Sind wir aktuell radikal genug?

Vorsitzende: Dr. Wilke, Dr. Paffrath
Moderation: Prof. Fuchs

  • Neuigkeiten aus der Infektiologie
  • Tierbisse – reicht das Antibiotikum?
  • Nekrotisierende Fasziitis – Interdisziplinäres Vorgehen
  • Weichteildeckung beim Infekt
  • Verbrennungen beim Kind
 

Kölscher Abend im Museum Ludwig

 

 

Samstag, 4. März 2017

Knochen- und Protheseninfektionen - Was gibt es Neues?

Vorsitzende: Prof. Koslowsky, Prof. Bastian
Moderation: Prof. Eysel

  • Neuigkeiten aus der Infektiologie
  • Behandlung der Osteomyelitis
  • Infektsanierung mit dem Taylor spatial frame
  • Konzepte bei Protheseninfektionen
  • Vorgehen bei Spondylodizitis
 
Pause  

"Worst-case"- Szenarien

Vorsitzende: Prof. Müller, Prof. Bouillon, Prof. Pennig
Moderation: Dr. Schiffer, Dr. Faymonville, Dr. Kunther

  • Peer reviewed Fälle der Veranstalter und Diskussion
 

24. Kölner Unfallsymposium

3.-4. März 2017 im Hyatt Hotel in Köln-Deutz

jetzt anmelden

TeilnehmerInfo

Anmeldung

Ihre Anmeldung zum Kölner Unfallsymposium

Anmeldung / Informationen

Anita Schober
Sekretariat Unfallchirurgie

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Universität zu Köln
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Postfach 50924

Tel.: +49 - 221 - 47 84 802
Fax: +49 - 221 - 47 84 835
E-Mail: anita.schober@uk-koeln.de

Bankverbindung

Kongressbüro Tiling
Kreissparkasse Köln
Kontonummer 0365001922
Bankleitzahl 370 502 99

IBAN: DE80 3705 0299 0365 0019 22
BIC COKSDE33

Steuernummer: 204/5364/0189

E-Mail: cathrine@tiling.de

Wichtige Information

Die Anmeldungen zum Festabend sind erst nach Eingang der Gebühr fest gebucht.

Tagungsort / Unterkunft

Das Kölner Unfallsymposium im Hyatt Regency Köln

Tagungsort

Auch 2017 findet das Kölner Unfallsymposium im Hyatt Regency auf der rechten Rheinseite in Köln-Deutz statt.

Nähere Informationen zum Tagungsort finden Sie hier.

Adresse: Kennedy-Ufer 2a, 50679 Köln

Bezüglich weiterer Aktivitäten in Köln und andere Unterkünfte dürfen wir auf KölnTourismus verweisen.

Hotelzimmer

Im Hotel ist ein begrenztes Zimmerkontingent zu vergünstigten Konditionen buchbar: Einzelzimmer: € 180,-
Doppelzimmer: € 200,-
Frühstück inbegriffen


Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Hotel unter Bezugnahme auf die Veranstaltung vor.

 

Anfahrt mit dem PKW

Achtung:
Die Parkplätze am Tagungsort sind beschränkt. Bitte nutzen Sie ggf. die Parkplätze auf dem Kölner Messegelände.

Am Besten Sie fahren mit der Bahn. Vom Bahnhof Deutz sind es zu Fuß ca. 10 Minuten.

Oder Sie parken am Dom und gehen über die Eisenbahnbrücke (Fußweg ca. 10 Minuten).

Anfahrt mit dem PKW vom Hyatt Hotel zum Messegelände: Link

Das Hyatt Hotel erreichen Sie dann fußläufig von der Messe aus in ca. 15 Minuten.

Industrieausstellung

Informationen und weitere Auskünfte über die Industrieaustellung erhalten Sie bei:
Kongress-Akademie Tiling • Cathrine Tiling
In der Follmühle 23, 51519 Odenthal
Tel.: +49 - 2202-97286, Fax: +49 - 2202-97287 | E-Mail: cathrine@tiling.de

Stand: 23. August 2016

 

25. Kölner Unfallsymposium 2018

2.-3. März 2018 im Hyatt Hotel in Köln-Deutz